Wir sind überwältigt und stark beeindruckt, dass mehr als 70 Ginsheimer am Sonntagnachmittag ihren Weg zu uns in die Schillerstraße fanden. Da unser Platzangebot nicht ausreichte, wurde alles, was zum Sitzen geeignet ist hinzugezogen. Dadurch entstand wieder eine besondere Athmosphäre von gemütlicher Enge. Grund für den zahlreichen Besuch waren Ilse und Helmut Böhm, die nach Kriegsende als Flüchtlinge nach Ginsheim kamen und von ihren Erinnerungen und Erlebnissen erzählten. „Die Heimat verloren, in Ginsheim angekommen“. Das kleine Video in diesem Beitrag gibt Ihnen einen guten Eindruck davon.

Lesen Sie dazu die Beiträge in der Presse:

Bericht in der Mainspitze

Bericht im Echo


Nach den guten Erfahrungen der zwei Veranstaltungen im "Erzähl-Café" freuen wir uns auf die dritte Veranstaltung am 13. September um 15 Uhr. Dann heißt das Thema: Fliehen muss ich - aber wohin?